Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Torge Heinisch

Torge Heinisch

Torge Heinisch kandidiert in Sande für die Partei DIE LINKE.

Einstimmig wurde auf der Aufstellungsversammlung der Partei DIE LINKE. am 3. Juli 2021 im Bürgerhaus Schortens die Kandidatur von Torge Heinisch (36) für den Gemeinderat Sande unterstützt. Er bemüht sich in der Gemeinde bereits seit seinem Zuzug um mehr Transparenz in der Kommunalpolitik. Gemeinsam mit der Partei DIE LINKE. möchte er zukünftig auch neue Ideen in den Rat einbringen.

Heinisch hat bereit im vergangenen Jahr für Öffentlichkeit für die Pläne im Sander Wäldchen durch Anfragen im Rat sowie öffentliche Diskussion gesorgt. DIE LINKE. und ihr Kandidat Torge Heinisch spricht sich weiterhin klar für den Erhalt des Wäldchens inmitten der Ortschaft aus. Bäume sind unsere wichtigsten Verbündeten im Kampf gegen den Klimawandel und bieten eine natürliche Klimaanlage für Orte wie Sande. Während die immer beliebter werdenden Schotter-Gärten die Temperaturen innerorts steigen lassen, kann der Wald herabkühlen und als Naherholungsgebiet dienen.

Im Rat möchte der Politiker sich für eine Baumschutzsatzung einsetzen und den kommunalen Klimaschutz stärker betonen. Mittelfristig ist es seiner Meinung nach notwendig, dass Sande eine fahrradfreundliche Ortschaft wird. Darüber hinaus ist es für Torge Heinisch selbstverständlich, dass alle Schulstandorte erhalten bleiben, die Sozialstation weiter in öffentlicher Hand bleibt und die Dorfgemeinschaft in Cäciliengroden auch in Zukunft vom Gemeinschaftshaus profitieren kann.

Torge Heinisch steht für eine linke und somit arbeitnehmerfreundliche und soziale Kommunalpolitik. Mehr zu seinen Ideen und Visionen für Sande können die Bürgerinnen und Bürger seiner Homepage unter www.Torge-Heinisch.de entnehmen.